2010-09-25 12:11:14
Views: 1994


26. Intern. Feldbacher-BOXMARK - Stadtlauf 2010

26. Internationaler Feldbach BOXMARK Stadtlauf; 19. Sept. 2010

Mit Sorge beobachteten die Verantwortlichen für den 26. Feldbacher BOXMARK-Stadtlauf den starken Regen in den Tagen und noch in der Nacht vor dem größten Laufevent des Bezirkes Feldbach. Umso erleichterter waren alle, als sich am Lauftag das Wetter beruhigte und sich gegen Mitte sogar die Sonne zeigte. Die gemäßigten Temperaturen für den drei Mal zu durchlaufenden schnellen Rundkurs durch Feldbach waren damit optimal.
Das angenehme Wetter lockte auch viele Zuschauer auf den Hauptplatz um die Läuferinnen und Läufer mit ihren schnellen Beinen anzufeuern.
Von den Kleinsten, die im Bambinilauf (ohne Zeitnehmung) erste „Rennerfahrung“ machten bis zu rüstigen, erfahrenen Läufern war alles vertreten.
Der Lauf ist seit Jahren fest im Laufkalender des Österreichischen Volkslaufcup verankert und seit drei Jahren auch ein Lauf des CERR-Cup, einer Vereinigung von Laufveranstaltungen in Österreich, Slowenien und Ungarn.
Daraus resultiert auch die starke Beteiligung von ungarischen (99) Läuferinnen und Läufern an den über 300 Starterinnen und Startern.
Das Team um Horst Baller, dem Motor dieser Laufveranstaltung hatte sich wieder seit Monaten auf den Lauf vorbereitet, um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein eindrucksvolles Laufereignis zu bieten.

Nach dem Baminilauf für die Kleinsten, sowie den Kinderlauf (1,1 km) und Jugend/Hobbylauf (3,3 km) wurde um 14 Uhr der Hauptlauf gestartet.

Den Kinderlauf (U8-U10) mit 1,1 km gewann der elfjährige Trummer Vincent aus Feldbach in 3:02 Min.
Im Jugendlauf (U12-U20) mit 3,3 km gewann Karsai Marton (U18) vom Verein VOSSEN Szentgotthard in 10:35 Min.
Die Wertung im Hobbylauf 1 (Jg. 1975 und älter), der gemeinsam mit dem Jugendlauf gestartet wurde, gewann Borbely Sandor sen. vom Verein VOSSEN Szentgotthard in 14:22 Min., im Hobbylauf II siegte Matthias Hütter vom Verein Run4fun Mettersdorf in 10:32 Min.
In der Sonderwertung über 3,3 km gewann der Ungar Nemes Gergö in 11:24 Min.

Mehr als 200 Läuferinnen und Läufer nahmen im Hauptlauf die 10,5 Kilometer unter die Beine.
Es gewann Thomas Rossmann vom Kolland Top Sport Asics 1. FCDonald in 32:04 Min. vor Stefan Dutter aus Eichgraben in 33:37 Min. und Christian Stockner, ebenfalls vom Kolland Top Sport Asics 1. FCDonald in 34:20 Min.
Schnellste Dame war in 40:26 Min. Mag. Karin Russ vom MT Hausmannstätten.
Bester Läufer des Veranstalters TUS Feldbach wurde wie im Vorjahr Heimo Lederer mit 36:05 Min (Rang 8).
Er war damit auch Sieger der Wertung der Kleinregion Feldbach; die Wertung bei den Damen gewann Mag. Helga Spitzer mit 47:26.

Die Teamwertung (mind. 3 Läuferinnen oder Läufer mussten jeweils 3,3 km bewältigen) gewannen in einer Gesamtzeit von 33:43 die Läufer Stockner Christian, Rossmann Thomas und Monschein Josef vom Kolland Top Sport Asics 1. FCDonald.

Mit der Siegerehrung im Zelt am Hauptplatz, bei der die ersten Drei jeder Altersklasse (ausgen. Kinder-/Jugendklassen) traditionell für die Veranstaltung gefertigte Flaschen mit oststeir. Qualitätswein als Siegerpreisen erhielten und der Verlosung toller Preise, endete diese eindrucksvolle Sportveranstaltung.
Ergebnisse:
Hauptlauf, männlich:
Rang Name Jg. NAT Verein/Ort Klasse Kl-Rg. Zeit km/h min/km
1 Rossmann Thomas 83 AUT Kolland Top Sport Asics 1. FCDonald M-20 1 0:32:04 19,03 3:09
2 Dutter Stefan 85 AUT Eichgraben M-20 2 0:33:37 18,15 3:18
3 Stockner Christian 75 AUT Kolland Top Sport Asics 1. FCDonald M-35 1 0:34:20 17,77 3:23

Hauptlauf, weiblich:
Rang Name Jg. NAT Verein/Ort Klasse Kl-Rg. Zeit km/h min/km
1 Russ Karin Mag. 77 AUT MT Hausmannstätten W-30 1 0:40:26 15,09 3:59
2 Eppich Jutta 80 AUT LCA Hochschwab W-30 2 0:43:53 13,91 4:19
3 Rosenbichler Johanna 64 AUT LCA Hochschwab W-45 1 0:44:06 13,84 4:20

Weitere Ergebnisse im Internet unter
www.pentek-timing.at/results/show_results.php?veranstnr=11309