2011-05-27 09:26:22
Views: 1620


Radregion Osttirol:
„Nach dem Rennen ist vor dem Rennen!“

Nach dem großartigen Giro-Erfolg „Fight for Pink“ folgt mit der Dolomitenradrundfahrt das nächste große Radsport-Highlight.
Lienz (Osttirol, Österreich), 23. Mai 2011. Am vergangenen Samstag verabschiedete sich der Giro d’Italia aus der Radregion Osttirol unter dem Applaus zehntausender Zuschauer. Zwei Tage lang stand zuvor Lienz im Fokus des Weltradsports. Hundertausende TV-Zuschauer an den Bildschirmen in der ganzen Welt verfolgten live und in Farbe die Geschehnisse in der Sonnenstadt und am Großglockner. Höhepunkt dabei war aus Sicht der Gastgeber das Rennen Fight for Pink, bei dem fast 1.000 Teilnehmer vor den Profis die Originalstrecke der Giro-Etappe hinauf zur Franz-Josefs-Höhe an der Großglockner-Hochalpenstraße in Angriff nahmen und dabei eine pinkfarbene Weltpremiere feierten.
Doch kaum war der farbenfrohe Tross der internationalen Topstars hinter dem atemberaubenden Panorama der Lienzer Bergwelt verschwunden, bereiten sich die Fight for Pink-Veranstalter vom LRC Lienzer Dolomiten schon auf die nächsten beiden Radsporthöhepunkte im Juni vor. Denn am Pfingstsonntag, 12. Juni 2011, fällt zum 24.(!) Mal der Startschuss der Dolomitenradrundfahrt, einer der beliebtesten Touristikfahrten Österreichs. Und Ende des Monats trifft sich die Mountainbike-Szene bei der Dolomiten Bike-Challenge im benachbarten Nikolsdorf (26. Juni).

„Nach dem Rennen ist vor dem Rennen!“, beschreibt Franz Theurl, der Tourismusobmann der Region, die Szenerie am Tag zwei nach den Aufräumarbeiten. „Wir können uns nicht auf dem großen Erfolg von Fight for Pink ausruhen und richten unsere ganze Konzentration nun auf die nächsten Radsporthöhepunkte. Mit der Dolomitenradrundfahrt und der Dolomiten Bike-Challenge warten zwei weitere Events auf uns. Und wie immer möchten wir allen Teilnehmern ein perfektes Erlebnis bieten.
Information und Anmeldung: www.dolomitensport-lienz.com



1000 Startickets für die Umrundung der Lienzer Dolomiten sind bereits vergeben!

Die Vorbereitungen auf die 24. Auflage Dolomitenradrundfahrt, die alljährlich 2.000 Teilnehmer aus 20 Nationen in die Radregion Osttirol lockt, laufen auf Hochtouren. Seit Mai können sich interessierte Hobbyradler für den Radsport-Mythos anmelden. Bisher haben sich 1000 Starterinnen und Starter ihr Ticket für den traditionsreichen Ritt rund um die Lienzer Dolomiten mit Start und Ziel gesichert.
Für viele Radsportler ist die Runde um die wildromantischen Lienzer Dolomiten schon viel mehr als eine internationale Sportgroßveranstaltung. Die Einen sehen den zweiten Sonntag im Juni als den wichtigsten Tag bei ihren Jahressportaktivitäten. Andere wollen bei der Dolomitenradrundfahrt etwas für Körper Geist und Seele bewegen. Aber für die Meisten ist die Dolomitenradrundfahrt schon zum Mythos geworden.
Wenn die rund 2000 Radsportler in Lienz ihre Startaufstellung einnehmen, so kann man schon die einzigartige Stimmung vernehmen, welche durch den Platzsprecher noch richtig aufgekocht wird. Viele Teilnehmer aus ganz Europa wissen was sie neben der sportlichen Herausforderung erwartet – nämlich eines der schönsten Radsporterlebnisse in den Alpen. Das einzigartige Flair dieser Touristikfahrt um die Dolomiten wird von der großen Begeisterung der Bevölkerung und von den zahlreichen Musikkapellen in den Dörfern geprägt.

Zwei Streckenlängen stehen im Angebot der 24. Auflage. Die traditionelle Dolomitenradrundfahrt „Classic“ führt über 112 Kilometer (1.850 Höhenmeter). Die Dolomitenrunde „extrem“ ist 123 Kilometer lang (2.680 Höhenmeter). Wenn man bei der Dolomitenradundfahrt aber auf den Spuren von Pantani, Jan Ulrich oder andere Legenden des Radsports wandeln möchte, muss man die Extremvariante auswählen, welche im Finale noch auf die Pustertaler Höhenstrasse führt. Zusätzliche 1000 Höhenmeter muss man in Kauf nehmen um die vielen Schriften auf dem Asphalt von Sternen des Radsporthimmels zu sehen.

Die Anmeldegebühr für beide Strecken ist gleich. Bis zum 31. Mai zahlen interessierte Hobbyfahrer 45 Euro. Danach sind bis zum Vortag der Veranstaltung 48 Euro fällig. Im Startgeld enthalten ist die Chip-Zeitnehmung, ein paar Thermo Velour-Ärmlinge der Firma Löffler, Verpflegung und eine Urkunde.

Live-Musik und „Kaiserschmarren-Party”
Erstmals in der Geschichte der Dolomitenradrundfahrt wird am Vorabend mit einem Konzert auch für einen kulturellen Höhepunkt gesorgt. Der Veranstaltung konnte dafür den Musikalstar Lana Gorden gewinnen. Heiße Rhythmen und tolle Unterhaltung sollen die Radsportler auf die sportliche Herausforderung einstimmen. Im Anschluss an das Konzert gibt es eine Innenstadt-Party bei welcher in vielen Lokalen Live-Musikgruppen auftreten werden.
Als besonderen Willkommensgruß für alle Teilnehmer wird am Samstag um 18.30 Uhr wieder die traditionelle Kaiserschmarren-Party in der Dolomiten-Tennishalle Lienz unmittelbar neben der Startnummernausgabe abgehalten. Diese Tiroler Spezialität, gereicht mit köstlichen Kompotten, wird allen Teilnehmer zur Stärkung für die bevorstehende Umrundung der Lienzer Dolomiten kostenlos serviert.
Nicht zögern, schnell anmelden
Was die Dolomitenradrundfahrt besonders auszeichnet ist die perfekte Organisation, wo Labung und ärztliche Versorgung noch groß geschrieben werden. Aber auch das Flair und einzigartige Radsporterlebnis lohnt sich am 12. Juni 2011 die sportliche Herausforderung anzunehmen. Alle Teilnehmer werden mit einem Diplom belohnt. Drum heißt es jetzt nicht lang zögern, sondern sich schnell anmelden um bei diesem einzigartigem Sporterlebnis mit dabei zu sein!

Mehr zur 24. Dolomitenradrundfahrt und direkte Anmeldemöglichkeit gibt es hier:
Information & Anmeldung: Tel. +43.(0)4852.65999
info@dolomitensport-lienz.com, www.dolomitensport-lienz.com

Fototipp
Teilnehmerbilder vom Fight For Pink – Giro d´Italia 2011 online!
Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,
wir gratulieren herzlich zu Ihrem Erfolg beim Fight For Pink – Giro d´Italia 2011!
Wer bei einem solchen Wettbewerb ins Ziel kommt, ist ein Sieger!
Wir haben Sie im Ziel und auf der Strecke fotografiert. Die Teilnehmerbilder sind unter www.firstfotofactory.com zu finden!